Das traditionelle Benefizturnier Der 17. Dukat-Cup – trotz Regen ein Erfolg

Statistik

1. Platz: Cafe Kostbar
2. Platz: New Lindlar Pöttriots
3. Platz: 1. FC Rhingdröppche
Anzahl der Teilnehmer: 23 Mannschaften
Gewinner der Bierbörse: inch-media mit 800 Punkten!

[zum Spielplan 2017]

[zur ewigen Bestenliste]

[Bildergalerie]

Bericht

Bereits zum 17. Mal spielten am Samstag, den 1.7.2017, wieder zahlreiche Mannschaften den ganzen Tag über für den guten Zweck. In diesem Jahr wurde dort zum zweiten Mal für den Förderverein für Kinder und Jugendliche in Lindlar e.V. gespielt. Der Förderverein hat sich zur Aufgabe gemacht, förderungswürdige Projekte und Aktionen von und für Kinder und Jugendliche im gesamten Gemeindegebiet Lindlar zu unterstützen. Hierzu gehören beispielsweise die Anschaffung von Kinderspielgeräten in Kindergärten oder Freizeitstätten, Organisation von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, finanzielle Unterstützung von unschuldig in Not geratene Familien und deren Kinder. Zahlreiche Projekte konnten u.a. durch die Einnahmen des letztjährigen Dukat-Cups bereits realisiert werden.

Trotz des Regens traten auf dem belebten Sportplatz nicht nur geschlechtergemischte Mannschaften, sondern auch Jung und Alt in insgesamt 23 Teams gegeneinander an. So wurde das torreiche „Fußballfestival“ zum Spaß für die ganze Familie – auf und neben dem Platz.

Alle Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 3 schafften in diesem Jahr zum ersten Mal den Sprung aufs Treppchen. Entsprechend groß war die Freude. Platz 3 sicherte sich die erstmals angetretene Mannschaft „1 FC Rhingdröppche“ aus Köln nach Elfmeterschießen. Im Finale standen sich „Cafe Kostbar“ und die „New Lindlar Pöttriots“ gegenüber. Ebenfalls nach einem spannenden Elfmeterschießen entschied „Cafe Kostbar“ das Finale mit 5:4 für sich und sicherte sich so erstmals den Sieg.

Wie jedes Jahr wurde auch der Sieger der Bierbörse gekürt: Mit 800 Bons erreichte die Mannschaft „inch-media“ den 1. Platz, Zweiter wurde die Mannschaft „Los Promillos“ mit 736 Punkten.

Am Ende des Tages können alle Teilnehmer und Besucher auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken, bei dem sie nicht nur freundschaftliche und faire Spiele bestritten, sondern auch zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen und so aktiv alle Kinder und Jugendlichen in Lindlar unterstützten.